Wir lösen Ihr Problem – APEX Schädlingsbekämpfung!
apex logo
0800 2406666
Bundesweite kostenlose Servicenummer
Wir lösen Ihr Problem – APEX Schädlingsbekämpfung!

Käferbekämpfung

Käfer gefunden

Nur Käfer, die mehr als lästig sind, werden je nach Eigenart und Verhalten zu vorratsschädigenden oder materialschädigenden Käfern gezählt. Käfer, die Nahrungs-, Genuss- und Futtermittel befallen, bezeichnet man als Vorratsschädlinge und Käfer, die Textilien, Holz, Papier oder Leder beschädigen, als Materialschädlinge.
Illustration eines KugelkaeferIllustration eines TeppichkaefersIllustration eines Messingkaefers

Zu den materialschädigenden Käfern gehören alle Holzschädlinge, die Kabinettkäfer (Museumskäfer, Teppichkäfer und Wollkrautblütenkäfer), Kugelkäfer und Messingkäfer.

Zu den vorratsschädigenden Käfern, die sich von den unterschiedlichsten Lebensmitteln ernähren, gehören unter anderen Brotkäfer, Diebkäfer, Maiskäfer, Getreideplattkäfer, Getreidekapuziner, Kornkäfer, Mehlkäfer, Moderkäfer, Reiskäfer, Reismehlkäfer, Rotbeinige Schinkenkäfer und Tabakkäfer.

KaeferkopfTeppichkaeferReismehlkaeferSpeckkaefer

Käferbefall nicht entdeckt

Bleibt ein Käferbefall für längere Zeit unbemerkt, kommt es meist zu einer sehr schnellen Vermehrung. Dabei entstehen große Schäden an Nahrungsmitteln oder befallenem Material. Die Folgen sind verheerend, weil große Mengen an Nahrungsmitteln vernichtet werden müssen und z.B. durch Holzschädlinge beschädigte Konstruktionen wegen Einsturzgefahr abzureißen sind.

Wir bieten Ihnen kompetente individuelle Beratung vor Ort, durch IHK ausgebildete Schädlingsbekämpfer. Um bei einem Befall durch Käfer einen ersten unverbindlichen Beratungs- und Besichtigungstermin zu vereinbaren, rufen Sie die kostenlose Servicenummer für Käferbefall  (0800) 2 40 66 66 an oder nutzen Sie unser  Kontaktformular.

APEX – Wir lösen Ihr Käferproblem!

Vorratsbefall mit Käfern

HausbockAnzeichen und Schäden:

  • lebende und tote Insekten in großer Zahl
  • Fraßschäden an Lebensmitteln oder Verpackungen
  • Kotreste, Larvenhäute
  • klumpige Getreideprodukte, verfärbtes Mehl
  • verseuchte, ungenießbare Lebensmittel
  • negative Beeinflussung des Produktionsprozesses
  • feuchte Stellen und Schimmel in Vorräten
  • Verstoß gegen mehrere gesetzliche Bestimmungen des Lebensmittelrechts


Bekämpfung eines Käferbefalls – Vorbeugung

  • Käferart feststellen
  • Befallene Lebensmittel entsorgen
  • Lagerorte regelmäßig reinigen
  • Insektizideinsatz
  • Mitarbeiterschulungen
  • Regelmäßige Befallskontrollen und weiterführende Maßnahmen durch Schädlingsbekämpfer

 

Materialbefall mit Käfern

Anzeichen und Schäden:

  • Lebende und tote Insekten in großer Zahl
  • Löcher in Kleidung und Beschädigungen an Teppichen, Polstermöbeln, Wolltextilien oder in Pelzen
  • Verunreinigung von Lebensmitteln und Textilien durch Kot und Larvenreste


Bekämpfung eines Käferbefalls – Vorbeugung

  • Käferart feststellen
  • Insektizide oder Pheromonfallen
  • Regelmäßige Befallskontrollen und weiterführende Maßnahmen durch Schädlingsbekämpfer

 

Vorrats- und materialschädigende Käfer bekämpfen

Um Fraßschäden und Verunreinigungen durch Schimmelbildung aufgrund eines Käferbefalls an Nahrungsmitteln zu verhindern sind überwachende Maßnahmen unumgänglich. Anders kann ein Anstieg der Käferpopulation nicht festgestellt und rechtzeitig mit wirksamen Mitteln bekämpft werden.

Rufen Sie für eine erste Hilfe oder Fragen bei einem Befall mit Käfern die kostenlose Servicenummer gegen Käferbefall  (0800) 2 40 66 66 an oder nutzen Sie für eine Anfrage das  Kontaktformular.

Serviceort

Serviceort wählen

Mo-Fr 7:30-19:00 Uhr
Sa 9:00-12:00 Uhr

Rückrufservice

  1. Anrede *
    Pflichtfeld
  2. Name *
    Pflichtfeld
  3. Telefonnummer- *
    Ungültiges Rufnummernformat - bitte prüfen

Kurzprofil