Wir lösen Ihr Problem – APEX Schädlingsbekämpfung!
apex logo
0800 2406666
Bundesweite kostenlose Servicenummer
Wir lösen Ihr Problem – APEX Schädlingsbekämpfung!

Bettwanzen in Geretsried bekämpfen

Die Bettwanzenplage kehrt zurück

Sechs Beine und blutdürstig, Bettwanzen waren bis vor ein paar Jahren schon in Vergessenheit geraten, starten jetzt aber ein Comeback. Kaum einer kennt sie oder die Anzeichen, die auf einen Bettwanzenbefall im Bett hindeuten. Aber es ist an der Zeit das Problem ernst zu nehmen, da Bettwanzen langsam wieder zur Plage werden. Bettwanzen machen vor nichts halt, egal ob es sich dabei um Geretsrieder Luxussuiten, Privatwohnungen, Hotels, Pensionen oder Jugendherbergen handelt.

Bettwanzen oder Bettwanzenbefall erkennen

Bettwanzenbefall auf einer Matratze
Bettwanzen leben versteckt in Ritzen am Bett, in der Kommode oder hinter der Tapete (Spitzname: Tapetenflunder). Einstiche und juckende Stellen am Morgen nach dem Schlafen können ein Hinweis auf Bettwanzen sein. Befinden sich Blutflecken auf dem Laken, müssen Sie von einem Befall mit Bettwanzen ausgehen. Duschen Sie sich, ziehen Sie das Bett ab und waschen Sie die Bettwäsche bei 60 Grad, dann sterben die daran haftenden Bettwanzen.

Rufen Sie für eine erste Hilfe bei einem Bettwanzenbefall die Geretsrieder Rufnummer (08171) 386 60 88* an der nutzen Sie für eine schnelle Problemlösung unser  Kontaktformular
*Kostenlose Rufweiterleitung an unseren Firmensitz in Köln

APEX – Wir lösen Ihr Bettwanzenproblem!

Ursachen für Bettwanzenbefall

  • Verbot von wirksamen Pestiziden gegen Bettwanzen
  • Bettwanzen sind inzwischen gegen viele Chemikalien resistent
  • Der internationale Warenwirtschaftsverkehr sorgt für eine länderübergreifende Verbreitung von Bettwanzen
  • Urlaubs- und Geschäftsreisende bringen Bettwanzen, ihre Larven oder Eier im Gepäck mit nach Geretsried
  • Einwanderer aus ärmeren Ländern haben Bettwanzen, ihre Larven oder Eier im Gepäck
  • Umzüge von verwanztem Hausrat und der Kauf von Secondhand-Möbeln, auch über das Internet, fördern die Verbreitung von Bettwanzen

 

Schützen Sie sich und Ihr Gewerbe vor Bettwanzen

Aufklärung und Information stehen bei der Verhinderung eines Befalls mit Bettwanzen an erster Stelle:

  • Alle Angestellten müssen das Aussehen und die Lebensweise (Verstecke) von Bettwanzen kennen
  • Spuren von Bettwanzen, wie Larvenhüllen und Kot sollten zweifelsfrei erkannt werden können
  • Symptome eines Bettwanzenbefalls sind unter allen Umständen ernst zu nehmen
  • Aufklärungsmaterial für weiterführende Informationen bereithalten

 

Was tun vor oder bei einem Bettwanzenbefall in Gewerberäumen wie Hotels?

  • Zur Vorbeugung mögliche Befallsschwerpunkte, am besten mit Hilfe eines erfahrenen Kammerjägers, definieren
  • Befallschwerpunkte und deren Umfeld regelmäßig auf Bettwanzenbefall inspizieren, oder durch einen erfahrenen Kammerjäger inspizieren lassen
  • Bei einem Befall umgehend einen Schädlingsbekämpfungsspezialisten informieren

Wir bieten Ihnen für Ihr Gewerbe kompetente individuelle Beratung vor Ort durch IHK ausgebildete Schädlingsbekämpfer. Um einen ersten unverbindlichen Beratungs- und Besichtigungstermin zu vereinbaren, rufen Sie die Geretsrieder Rufnummer (08171) 386 60 88* oder nutzen Sie für eine schnelle Problemlösung unser  Kontaktformular
*Kostenlose Rufweiterleitung an unseren Firmensitz in Köln

 

Erste Hilfe gegen Bettwanzen in Geretsried

Schützen Sie sich vor Bettwanzen – Mit einem paar Tricks lässt sich die Wahrscheinlichkeit erhöhen einem Bettwanzen befall zu entgehen.

  • Gebrauchte Möbel vom Flohmarkt, aus dem Internetkauf oder aus dem Antikhandel nie direkt mit in die Wohnung nehmen – stellen Sie die Möbel erst eine Weile zur Beobachtung auf die Terrasse oder den Balkon. Bettwanzen lassen sich so anhand von Larvenhüllen oder Kot finden.
  • Verdächtige Kleidungsstücke einfrieren, Bettwanzen sterben bei Temperaturen unter minus 18 Grad
  • Rechtzeitig professionelle Hilfe suchen, um sich gegen einen möglichen Wiederbefall zu schützen

 

Was Sie bei einem Befall mit Bettwanzen beachten müssen

Bettwanzen legen ihre Eier vorwiegend in Ritzen am Bett oder dem Bettumfeld ab. Selbst wenn Sie sich und Ihre Bettwäsche von den Plagegeistern befreit haben, kann es nach mehreren Wochen wieder zu einem Befall kommen, weil ein Bettwanzenbefall nicht mit mangelhafter Hygiene zusammenhängt. Warum kann es zu einem Wiederbefall kommen?

  • Ausgewachsene Bettwanzen kommen wochenlang ohne Blutmahlzeit aus
  • Nach ein paar Wochen schlüpft die nächste Generation der Bettwanzen
  • Bettwanzen sterben nur bei Temperaturen unter minus 18 Grad oder über 55 Grad

 

Was tun bei einem Wiederbefall mit Bettwanzen?

  • Duschen um die Plagegeister vom Körper zu bekommenIllustration einer Bettwanze
  • Die Bettwäsche abziehen und bei 60 Grad waschen
  • Das Zimmer wechseln
  • Versuchen Sie nicht mit alten Hausmitteln das Bettwanzenproblem selber zu bekämpfen, sondern rufen besser direkt einen auf die Bettwanzen Bekämpfung spezialisierten Kammerjäger

Die spezialisierten Kammerjäger der APEX Schädlingsbekämpfung können Bettwanzen wirksam bekämpfen.

Wir bieten individuelle Beratung durch IHK ausgebildete Schädlingsbekämpfer in Geretsried! Schnelle, direkte Hilfe vor Ort für Privathaushalte, Behörden, Gewerbetreibende aller Branchen und die Stadt Geretsried.
Um einen ersten unverbindlichen Beratungs- und Besichtigungstermin bei einem Befall mit Bettwanzen zu vereinbaren, rufen Sie uns unter (08171) 386 60 88* an oder nutzen Sie für eine Anfrage unser  Kontaktformular!
*Kostenlose Rufweiterleitung an unseren Firmensitz in Köln

Öffnungszeiten

Mo-Fr 7:30-18:00 Uhr
Sa 9:00-12:00 Uhr

Rückrufservice

Pflichtfeld

Pflichtfeld

Ungültiges Rufnummernformat - bitte prüfen

Kurzprofil

Schädlingslexikon